michaelRoman- und Theaterautor
Essayist
Professor
         Zauberer



Willkommen

Wortzauber und Zauberwort

gauklerHerzlich willkommen!                

Folgen Sie mir und lassen Sie sich verzaubern. Ich schaffe Illusionen, führe Sie durch die Hoffnungen der Zeiten und offeriere Ihnen meine Ideen. Es liegt an Ihnen, sie sich zu eigen zu machen.            

Eigentlich bin ich ein diskreter Mensch, habe aber Verständnis dafür, dass Sie mich kennen lernen wollen. Zuerst natürlich alles über meine Bücher, schließlich bin ich Schriftsteller, dann über meine zweite Passion, die Zauberei, ein wenig über meinen Beruf und meine aktuellen politischen Tätigkeiten. Wem das nicht reicht, den verweise ich auf meinen Lebenslauf. Sie können aber auch direkt mit mir in Kontakt treten.

Ich würde mich freuen, Ihnen persönlich zu begegnen. Die Gelegenheit dazu ergibt sich bei folgenden Veranstaltungen:

Erstmals in dieser Zusammenstellung: Die wichtigsten Essays und Streitschriften der letzten 15 Jahre! 

 

 

 

Das neue Buch von Michael Schneider

Ein zweites Leben Roman

Ein Roman über Zeit und Zeitlichkeit, über eine große Liebe und einen jähen Verlust. Und über die Zumutungen einer durchgetakteten Arbeitswelt, in der Selbstoptimierung und Selbstverlust nahe beieinander liegen.

Uwe Timm

Wenn es mit rechten Dingen zugeht, müsste "Ein zweites Leben" als wichtige Zeitproblem-Diagnose in Romanform, als Gesellschafts- und auch als Liebesroman ganz vorne stehen.

Ein Kompliment für diesen intelligenten, figuren- und geschichtenreichen Roman, der auf kluge Weise entschlüsselt den "rasenden Stillstand" der unmittelbaren Gegenwart und ihm beikommt.

Stephan Reinhardt, Literaturwissenschaftler

Fabian Fohrbeck, Professor der Kulturwissenschaften, verliert mit 62 Jahren den  Grund unter den Füßen. Seine langjährige Frau und Seelenverwandte Dorothea ist überraschend gestorben, an der Uni droht ihm wegen Sparmaßnahmen die Stellenstreichung, er bäumt sich auf – und bricht fast zusammen.

Fohrbeck findet sich in einer psychosomatischen Rehaklinik wieder, widerwillig zwar, aber auch neugierig. In den Gesprächen mit seiner Therapeutin entsteht ein vielschichtiges und liebevolles Bild von Dorothea und dem gemeinsamen Leben. Die Trauer um seine Frau geht einher mit einer spannenden Selbsterkundung, die in die verdrängten Zonen seiner eigenen Familiengeschichte führt. Zugleich lernt er nach und nach seine Mitpatienten kennen. Überraschend viele von ihnen sind abgekämpft, erschöpft, ausgebrannt, ein Spiegelbild der modernen Arbeitswelt. Fohrbeck wird klar, dass der fehlgeleitete Umgang mit der Zeit ein Grund für diese Entwicklung sein muss. Leistungsdenken, Selbstoptimierung und Beschleunigung sind die bestimmenden Faktoren unserer Zeit, aber es gibt neue Glücksverheißungen – auch für ihn. Die Begegnung mit der charismatischen Tanztherapeutin und Sängerin Lea wird für Fabian zu einer erotischen Obsession, die ihn auf neue Höhen, aber auch in Abgründe führt.

Mit scharfem Blick und großem Feingefühl, aber auch mit Witz und Ironie erzählt Michael Schneider von Abschied und Neubeginn, Trauer und Liebe – und zeigt eine Gesellschaft, die in ihrem eigenen Paradox gefangen ist: Trotz aller Techniken zur Zeitersparnis bleibt uns keine mehr.

 

 

ISBN: 978-3-462-04886-5 

LESEPROBE

Drei Kapitel aus dem neuen Roman:

 

Daheim allein

Vom Wahn der Effizienz

Die Sirene

 vor dem Haus in Grainau

 

ISBN: 978-3-462-04886-5

gebunden

Erscheint am 10.03.2016

Preis

Deutschland    24,99 €

Österreich       25,70 €






 

 
Copyright (c)2013 Michael Schneider | Design by Templateo